Selbstgemachte Pfotensalbe mit Ringelblume

Sonntag, 24. Januar 2016 - in Ernährung & Gesundheit

Das Eis und der Schnee führen nicht selten zu schmerzenden Pfoten, kleinen Rissen oder auch entzündeten Stellen an den Pfoten. Das Auftausalz tut sein übriges und manch einem Hund wird der Spaziergang im Schnee äußerst unangenehm. Um dem Vorzubeugen und die Heilung von kleinen Rissen und Kratzern zu unterstützen habe ich heute für Sie ein Rezept für eine selbstgemachte Salbe mit Ringelblume.

Es empfiehlt sich die Salbe schon VOR dem rausgehen die Pfoten einzuschmieren, dann kann der Schnee nur schwer an den Härchen zwischen den Ballen hängen bleiben und sich verklumpen.

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim nachmachen!


Kleine Leseprobe:

 

"Selbstgemachte Pfotensalbe mit Ringelblume

 

Benötigt werden:

ca. 50 g getrocknete Ringelblumenblüten (z.B. aus der Apotheke)
ca. 150 ml ..."

Weiter lesen!

 

Kommentieren